Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Roman
Frau im Dunkeln
übersetzt von: Anja Nattefort

Hardcover

188 Seiten; 217 mm x 137 mm

2019 Suhrkamp

ISBN 978-3-518-42870-2

€ 22,70 (incl. MWSt.)
In den Warenkorb

in den Warenkorb

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
Versandkostenfrei innerhalb Österreichs
Auf den Merkzettel

Merkzettel

Auf die Wunschliste

Wunschliste

weiterempfehlen

weiterempfehlen

Besprechung
"Hochspannende Parabel über das Leben moderner Frauen!"
Literarische Welt 18.02.2019

Langtext
Leda ist fast fünfzig, geschieden, sie unterrichtet Englisch an der Universität in Florenz. Die erwachsenen Töchter sind jetzt beim Vater in Kanada, und Leda muss sich eingestehen, dass sie statt der erwarteten Sehnsucht vor allem Erleichterung empfindet. Den heißen Sommer verbringt sie in einem süditalienischen Küstenort: Bücher, Sonne, das Meer, was könnte friedlicher sein? Am Strand macht sich neben ihr allerdings eine übermütig lärmende neapolitanische Großfamilie breit, darunter eine noch junge Mutter und deren kleine Tochter. Leda beobachtet die beiden über Tage, zunächst fasziniert, wohlwollend. Allmählich aber schlägt ihre Stimmung um, irgendwann folgt sie einem Impuls und tut dem kleinen Mädchen und der Familie etwas Unbegreifliches an. Und wird selber heimgesucht, von lange verdrängten Erinnerungen - an gravierende Entscheidungen, die sie zu treffen hatte, ganz zum Leidwesen ihrer eigenen Töchter ...

Was bedeutet es, eine Frau und Mutter zu sein? Mit frappierender Ehrlichkeit ergründet Elena Ferrante die widersprüchlichen Gefühle, die uns an unsere Kinder binden.


Ferrante, Elena
Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga - bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes - ist ein weltweiter Bestseller. Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag auch Ferrantes frühere Romane Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens und Frau im Dunkeln, sowie der Band Frantumaglia, der Briefe, Aufsätze und Interviews versammelt.

Schicksal einer Frau im mittleren Alter 12. April 2019
von PFIFF

Leda, fast 50, Universitätsdozentin an der Universität in Florenz, Mutter zweier erwachsener Töchter, die bei ihem Vater in Amerika leben, beschließt einen Urlaub am Strand.
Sie hat Mühe, sich zu entspannen und nicht über ihr Leben nachzudenken, was sie falsch gemacht hat, was ihr noch bleibt. Sie beobachtet eine einfache italienische Familie und freundet sich mit ihnen an.
Doch ihre dunklem Gedanken lassen sie dunkle Taten setzen, wofür sie letztendlich die Rechnung bezahlen muss.
Ein brillantes Frauenporträt.
>Unsere glücklichen Tage
Viele schöne gemeinsame Sommer haben die Freundinnen Elsa, Lenica, Fanny und Marie an der französischen Atlantikküste verbracht. Als Elsa mehr...
>Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod
Ein kleines Privatflugzeug stürzt in den Rocky Mountains ab und der Pilot kommt ums Leben. Doch die einzige Passagierin an Bord, die mehr...
>Laufen
Eine Frau wird nach einem erschütternden Verlust aus der Bahn geworfen und beginnt mit dem Laufen. Erst schafft sie nur kleine Strecken, doch mehr...
>Leopeule
Als Leopeule aus dem Ei schlüpft, staunen Ihre Eltern nicht schlecht, sieht Sie doch ganz anders aus als ihre Eulengeschwister. Woher sind mehr...
>Postscript - Was ich dir noch sagen möchte
Sieben Jahre nach Gerrys Tod hat sich Holly wieder ein neues Leben aufgebaut. Sie lebt in einer Beziehung, arbeitet im Laden ihrer Schwester mehr...

Öffnungszeiten

08:30-12:30

14:00-18:00

08:30-12:30



Zahlungsmethoden

Visa Mastercard Sofortüberweisung

Adresse

Buchhandlung Wirthmiller KG

Lofererstraße 28

A-5760 Saalfelden

 

Tel.: 06582 / 72562

Fax: 06582 / 72562-8

Mail: buch.wirthmiller@aon.at

alice