Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Andere

€ 0,00 (incl. MWSt.)

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs
Auf den Merkzettel

Merkzettel

Auf die Wunschliste

Wunschliste

weiterempfehlen

weiterempfehlen



Gus
von Kim Holden
Gus 18. Juli 2018
von begine
Kim Holdens Roman Gus ist die Fortsetzung von Bright Side. Der erste Teil war schon interessant und dieser steht ihm in nichts nach. Die Autorin hat diesen Roman wieder toll geschrieben. So lässt sie Gus Empfindungen ungeschminkt und in einem Erzählstil an uns weitergeben..

Bright Side ist gestorben und Gus ist total durch den Wind. Ich kann ihn ja verstehen, aber seine Sauforgien gefallen mir überhaupt nicht. Bloß gut, das er sich wieder einkriegt.
Sein Freund und Kollege muss ihn manchmal anstoßen.

Dann lernt er Scout kennen, sie hat auch eine dramatische Entwicklung genommen. Sie ist eien verschlossene junge Frau. Auch sie erzählt in diesem Roman ihreEindrücke.

Der Roman ist Emotionsgeladen. Mit nachvollziehbaren Aktionen. Om nächsten Teil ist Franco der Protagonist.
Eine nette Unterhaltungslektüre.

Der Flüstermann
von Catherine Shepherd
Spannung von Anfang bis zum Ende 17. Juli 2018
Kurz zum Inhalt:
Im Netz taucht ein furchtbares Video auf, in dem eine junge Frau zweimal an einem Bettler vorbeigeht. Daraufhin sieht man sie brennen. Zuvor hat ihr der Mörder noch etwas ins Ohr geflüstert.
Die Ermittlerin Laura Kern, ihr Partner Max Hartung und der neue Computerspezialist Simon Fischer vom LKA sowie Lauras Freund Taylor Field, ein ehemaliger FBI-Agent, ermitteln auf Hochtouren.
Doch kurz darauf taucht ein weiteres Video im Netz auf, wo eine weitere junge Frau zwei Chancen erhält, diese nicht nutzt und daraufhin bestialisch ermordet wird.
Können Laura, Max und Taylor den Täter fassen? Und wie hängen die Opfer zusammen? Wird es noch weitere Opfer geben, oder kann der Mörder rechtzeitig gestoppt werden?


Meine Meinung:
"Der Flüstermann" ist der 3. Band einer Reihe um die Ermittlerin Laura Kern, der aber in sich abgeschlossen ist und unabhängig gelesen werden kann.
Der Schreibstil von Catherine Shepherd ist gewohnt flüssig und schnell zu lesen. Ich persönlich mag auch sehr die kurzen Kapitel.
Es geht gleich im Prolog heftig los, der aus der Sicht eines Opfers geschrieben ist. Und die Autorin schafft es wunderbar, den Spannungsbogen von Anfang bis Ende aufrecht zu halten und die meisten Kapitel mit einem fiesen Cliffhanger enden zu lassen.
Auch wenn eigentlich schon recht früh klar ist, wer der Täter ist, ist es trotzdem spannend und man ist immer am miträtseln, zittern und hibbeln und verfolgt mit den Ermittlern die falschen Spuren.
Die Charaktere und Orte sind anschaulich beschrieben, man bekommt sofort einen Bezug zu den Personen, und die Ermittlungsarbeit von Laura, Taylor, Max und Simon ist authentisch beschrieben.
Ich war total begeistert und darf mich bei Catherine Shepherd für das tolle Lesevergnügen bedanken und ich freue mich auf eine Fortsetzung mit Laura und Taylor.

Das Cover passt zwar nicht wirklich zum Inhalt, ist aber ansprechend und sieht toll aus und lässt sofort auf einen Thriller schließen.


Fazit:
Mitreißend, fesselnd, packend und super spannend. 5 Sterne und volle Leseempfehlung!

Lost Souls
von Thomas Finn
Gelungene Mischung! 17. Juli 2018
Wir alle kennen die Geschichte vom Rattenfänger in Hameln, der die Stadt von den Ratten befreite, von den Bürgern dann um seinen Lohn betrogen wurde und mit den Kindern der Stadt davongezogen ist. Die Kinder wurden nie wieder gesehen. Das ist schon lange her und eigentlich ist es ja nicht mehr als eine Geschichte, ein Märchen. Oder?

Die Archäologin Jessika und ihre Ziehtochter Leonie sind gerade erst nach Hameln gezogen, als es zu mehreren seltsamen Vorfällen kommt: eine unterirdische Gruft wird gefunden, ein Arbeiter wird dort von zahllosen Ratten getötet und das Verhalten der Ratten ist verstörend zielgerichtet.
Im Laufe der Geschichte muss Jessika erkennen, dass unheimliche Mächte walten und Ratten beeinflussen, dass das Ith-Gebirge ein verzauberter Ort voller düsterer Geheimnisse ist und dass die Geschichte des Rattenfängers und der verschwundenen Kinder auch heute noch auf gespenstische Weise allgegenwärtig ist. Nur ist es für Jessika kein Märchen der Gebrüder Grimm mehr, sondern ein schrecklicher Albtraum.

Ich gestehe, dass ich mit Horrorgeschichten eigentlich rein gar nix am Hut habe. Hier bin ich aber wegen der historischen Zusammenhänge neugierig geworden und ich wurde nicht enttäuscht! Thomas Finn hat zahlreiche historische Fakten mit seiner gruseligen Phantasie und Mystery-Elementen zu einer spannenden Geschichte verwoben, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in Atem gehalten haben. Die einzelnen Personen sind detailreich gezeichnet, nichts und niemand in diesem Buch ist ein überflüssiger Seitenfüller ? alles hat Sinn! Manchmal agieren die Protagonisten zwar nicht ganz logisch, aber auch das ist durchaus passend, denn? welcher Mensch ist schon immer und überall logisch?

Der Stil des Autors ist bis in die grausigen Details klar und ohne Schnörkel, er versteht es, mit Worten die Phantasie des Lesers anzuregen und das rasante Tempo der Geschichte hält die Spannung hoch bis zu einem überraschenden (zumindest für mich), aber durchaus logischen Ende.
In einem Nachwort erklärt der Autor noch genauer, was Fakt und was Fiktion ist ? aber mir hat es wirklich Spaß gemacht, dies bereits zwischendurch zu recherchieren!

Fazit: Dieses Buch hat es immerhin auf die Phantastik-Bestenliste des Monats Juli geschafft. Gratulation! Wer also noch keine Rattenphobie hat, sollte es unbedingt lesen: spannende und informative Unterhaltung ist garantiert!

>Ans Meer
In Rene Freunds neuem Buch geht es um Anton, einen Busfahrer auf dem Land. Er ist heimlich in seine Nachbarin Doris verliebt, die aber einen mehr...
>Der Fremde am Strand
Die alleinstehende Alice beobachtet den fremden Mann nun schon seit Stunden von ihrem Fenster aus. Völlig durchnässt sitzt der Fremde mehr...
>Was man von hier aus sehen kann
Selma kann den Tod vorhersehen. Immer wenn sie von einem Okapi träumt, dann stirbt am folgenden Tag in ihrem Dorf ein Mensch. Man weiß mehr...
>Acht Berge
Pietro verbringt jeden Sommer mit seinen Eltern in dem kleinen Bergdorf Grana. Dort freundet er sich schnell mit Bruno an, mit ihm mehr...
>Das Herz kommt zuletzt
Stan und Charmaine, ein normales und nettes Ehepaar, hat während der Wirtschaftskrise alles verloren. Mittlerweile leben sie in ihrem Auto mehr...

Öffnungszeiten

08:30-12:30

14:00-18:00

08:30-16:00



Zahlungsmethoden

Visa Mastercard Sofortüberweisung

Adresse

Buchhandlung Wirthmiller KG

Lofererstraße 28

A-5760 Saalfelden

 

Tel.: 06582 / 72562

Fax: 06582 / 72562-8

Mail: buch.wirthmiller@aon.at

alice